Endlich kam das lang erwartete Paket mit den smoveys an…

Es war schon ein wenig komisch, aber ich fühlte mich wie ein Kind, das auf dem Weihnachtsmann wartete. Das alles „nur“, weil ich auf besondere Gegenstände wartete, die mir helfen sollen, meine Fitness wieder aufzubauen. Also habe ich dem netten Paketboten das Paket schnell aus den Händen gerissen und ihm ein schönes Wochenende gewünscht. Dieser schaute mich etwas ungläubig an, schließlich hatten wir erst Mittwoch, und sagte, dass er leider noch drei Tage bis zum Wochenende arbeiten müsse. Wieso konnte mich das Paket mit den smoveys so aus dem Konzept bringen?

Welche unterschiedlichen Varianten von smoveys gibt es eigentlich?

Bevor ich Euch in allen Einzelheiten über meine smoveys informiere, möchte ich Euch einen kurzen Überblick über die auf dem Markt vorhandenen Varianten geben. Aufgrund der hervorragenden Eigenschaften der smoveys, die nicht nur zur Steigerung der Fitness eingesetzt werden können, sondern auch im Bereich der Therapie Anwendung finden, gibt es die smoveys auch in einer Variante, die speziell für die Aquagymnastik geeignet ist. Diese werden unter dem Namen smoveyAQUA vermarktet und sind dementsprechend auch für den Einsatz im Schwimmbad geeignet. Dadurch können diese bei vielen Therapieformen Anwendung finden und unterstützen so die Therapeuten.

Daneben gibt es die „normale“ Variante von smoveys. Diese sind entweder als soveyCLASSIC oder smoveySOLID Version käuflich zu erwerben. Der Unterschied zwischen diesen beiden Varianten ist in erster Linie bei dem Griff zu finden. So wird bei der Classic Variante ein Griff aus Moosgummi verwendet, während bei den smoveySOLID eine spezielle Kunststoffmischung bei dem ergonomisch geformten Griff Verwendung findet. Dieser sorgt dafür, dass der Schweiß, der durch das Training durchaus an den Griffen haften kann, schnell wieder trocknet und zum Beispiel durch eine Reinigung mit einem Desinfektionstuch gut entfernt werden kann.

Die Weiterentwicklung der smoveys kann man als smoveyPOWER erwerben. Diese Variante gibt es entweder in dem klassischen Grün mit vier Kugeln oder aber in der herausfordernden Variante in Schwarz, die sechs Kugeln enthält. Mit einem Gewicht von zwei x 0,5 oder 2 x 0,65 Kilogramm bieten diese smoveys einen höheren Mehrwert. Dabei ist allerdings darauf zu achten, dass gerade Anfänger, die jahrelang nur als Couchpotatoes unterwegs waren, zu Beginn eher auf die normale Variante von smoveys zurückgreifen sollten. Bei der Power Variante ist zudem das komplette Durchlaufen der Kugeln durch den Schlauch hervorzuheben. Daher ist die ergonomische Form dieser smoveys auch eher an einen Kreis angelehnt, was einen optischen Unterschied zu den anderen Varianten von smoveys darstellt.

Kommen wir aber zurück zu meinen zwei Paar smoveys

Meine Frau hatte zum Glück Urlaub und konnte sich so mit mir freuen. Schließlich bekam sie natürlich ein eigenes Paar smoveys, und das in ihrer Lieblingsfarbe Pink. Diese Sonderedition von smoveys wurde speziell nach dem Motto „Frauen bewegen mehr“ und zur Unterstützung des Vereins „Brustkrebs Deutschland e.V – Prognose Leben“ auf den Markt gebracht. Insofern steckt hinter dieser speziellen Edition von smoveys noch ein tieferer Sinn, der den Einsatz dieser Edition noch wertvoller erscheinen lässt. In erster Linie aber war meine Frau von dieser besonderen Farbe, die zudem noch ihre Lieblingsfarbe ist, sehr angetan und konnte meine Freude so noch mehr teilen. Schnell hatten wir die Pakete entsorgt und machten uns mit der kleinen Broschüre, die uns die wichtigsten Übungen an die Hand gab, vertraut.

Auf den ersten Blick, oder soll ich sagen auf den ersten Schwung, war zu erkennen, dass die smoveys eine völlig neue Art darstellten, die eigene Fitness anzukurbeln. Mit Übungen, die den Namen „Natürlicher Schwung, Horizontal, Ausfallschritt, Rumpfdrehen, Lymphe, Seitlich parallel, Parallel Schwung und Kreuz und quer“ tragen, fingen wir sofort an, unser Vorhaben, mehr Fitness zu erlangen, in die Tat umzusetzen. Sehr spannend war dabei die Reaktion meiner Frau, als wir die Übung Lymphe durchführten. Dabei werden die smoveys links und rechts über die Arme gestülpt und an der Schulter mit dem Griff nach oben platziert. Mit einer sanften Drehung nach links und rechts wird so durch die Kugeln eine leichte und angenehme Vibration erzeugt, die dazu dienen soll, die Lymphknoten zu stimulieren. Diese leichte Vibration sorgte bei meiner Frau sofort für den Ausspruch, dass diese ein anregend-angenehmes Gefühl in diesem Bereich erzeugen würde.

Diese Äußerung traf den Nagel sozusagen auf den Kopf, denn bei jeder Übung konnten die Vibrationen der Kugeln gespürt werden, und somit war uns nach der ersten Viertelstunde Training vollkommen klar, dass wir mit dieser neuen Art der Körperertüchtigung noch sehr viel Spaß haben würden. Deswegen werden die smoveys nicht so enden wie andere Trainingsgeräte, die häufig im Schrank verschwinden oder je nach Größe als Kleiderständer eine neue Bestimmung erhalten. Von den weiteren Trainingserfolgen und eventuell neuen spontanen Statements meiner Frau werde ich Euch natürlich berichten.

By |2017-04-28T15:44:12+02:0027. April 2017|Blog|0 Comments

About the Author: